SEPA-Lastschrift-Mandat: Inhalt

Der Inhalt des SEPA-Lastschriftmandats

Der Inhalt der Mandate ist vom European Payments Council (EPC) festgelegt:

      • Überschrift
      • Mandatsreferenz (vergeben vom Gläubiger)
      • Name und Logo des Gläubigers
      • Autorisierung durch den Zahler: Einzugsermächtigung und Weisung zur Einlösung an die Bank des Zahlers
      • Hinweis auf das Erstattungsrecht von 8 Wochen
      • Angaben zum Zahler
      • Weitere Angaben zum Gläubiger
      • Zahlungsart: Einmalig oder wiederkehrend
      • Ort und Datum der Unterschrift
      • Unterschrift des Zahlers
      • Angaben zum Vertragsverhältnis zwischen Gläubiger und Zahler

Beispiel-Formulare für SEPA-Mandate finden Sie hier.

Rechtliche Grundlagen

Der Inhalt des SEPA-Lastschriftmandats ist vom European Payments Coucil (EPC) vorgegeben:

SEPA Direct Debit Rulebook – Vorgeschriebener Inhalt des SEPA-Lastschriftmandats – Deutsche Übersetzung
(Stand 05.03.2013)